Schaurig-verspäteter Valentinstag – Kowabon 05 & 06

Hier habt ihr mehr Folgen von dem Anime, der eigentlich schneller fertig sein sollte. Meh, Verspätungen sind die Romantik der Fansub-Szene, also… whatever, viel Spaß mit zwei Männern allein im Parkhaus. Worum es in der anderen Folge geht, hab ich verdrängt. Wenn ihr das dringende Bedürfnis verspührt, mit einem Mädchen auszugehen, das eine Schnute zieht wie dieser Sadako-Abklatsch aus Kowabon… JUST DON’T!

Viel Vergnügen (mkay?) wünscht
Euer SN-Subs-Gruselkabinett

Downloadlinks »

NrTitle720p_10bit
5Geburtstag
6Parkhaus

Schauriges-frohes Neujahr! Kowabon 03 & 04

Kowabon Banner

Prost Neujahr, ihr Wahnsinnigen! Ja, es gibt uns noch, das hättet ihr wohl nicht gedacht. Um euch die Advents- und Weihnachtszeit nicht mit unheimlich schlechten gruseligen Anime zu verderben, gibt es Kowabon erst jetzt, um euren Start ins neue Jahr zu verderben verschönern. Der späte Release hat rein gar nichts damit zu tun, das wir Prokrastination™ auf Kentaro Miuras Niveau betrieben haben.

Viel Vergnügen (rofl) wünscht
Euer SN-Subs-Gruselkabinett

Downloadlinks »

NrTitle720p_10bit
3Büro
4Strand

Schaurig-schönes Halloween! Kowabon 01 & 02

Kowabon Banner

Was, neues Projekt bei den Altlasten? Locker machen, Freunde, das ist ein ca. dreiminütiger Kurzanime (13 Folgen, Herbst 2015), mit dem wir die lange Wartezeit auf unsere Hauptprojekte etwas entschärfen wollen. Ich hab keine Ahnung, worum genau es bei Kowabon geht, aber mir wurde beim Anschauen der ersten Folge etwas mulmig. Dieses Psycho-Horror-Zeug ist nichts für mich und meine zarte Seele. Aber vielleicht für euch? Wir werden Kowabon ziemlich zügig durchexerzieren, da der gesamte Arbeitsaufwand wirklich überschaubar ist. Ach ja, dieser Anime ist rotoskopiert (wie z. B. „Aku no Hana“), sieht also völlig anders aus als übliche Anime.

Wunderschöne Träume (lol) wünscht
Euer SN-Subs-Gruselkabinett

Downloadlinks »

NrTitle720p_10bit
1Videochat
2Fahrstuhl

Shinigami-Neko-Pressemitteilung

Frisch, heiß und fettig aus der Konferenz-Küche der SN-Sterneköche serviert euch der Kellner eine informative Suppe, die wir uns selbst eingebrockt haben und nun auslöffeln müssen. Nein, jetzt mal Butter bei die Fische und Spaß beiseite, es gibt einige wichtige Informationen bezüglich unserer Projekte.

Anzeigen »

Fakt 1) Gruppenchef Ley wird bald aufgrund persönlicher Umstände den größten Teil seiner Fansubtätigkeit niederlegen müssen, wodurch das Team einen wichtigen und aus eigenem Mitgliederbestand nicht ersetzbaren Timer, Typsesetter und Encoder verliert. Für organisatorische Funktionen und als Verwender freundlicher Worte, wo eigentlich Giftmorde angebracht wären, wird er uns zum Glück erhalten bleiben.

Fakt 2) Das Typesetting war schon immer der größte Stolperstein bei unseren Subs. Ein wesentlicher Teil unserer Projekte ist in dieser Königsdisziplin des Fansubbens derart aufwendig, dass man eigentlich für jedes davon einen eigenen, erfahrenen Typesetter braucht. In manchen Fällen sogar eher mehrere. Daraus resultieren verschiedenste Dinge, die größtenteils interne Angelegenheiten betreffen; es gibt allerdings auch einen Punkt, der für unsere geschätzte Kundschaft – also euch, die ihr das hier lest – von unmittelbarem Interesse ist. Und das ist die Prioritätenliste, die wir uns angesichts unseres reduzierten Typesetter-Bestandes setzen müssen, so unschön dieser Umstand auch ist.

Oberste Priorität hat dabei Yume-iro Patissiere SP, das ein besonderer Publikumsliebling zu sein scheint. Ebenfalls bevorzugt behandelt werden Joshiraku, Bokusatsu Tenshi Dokuro-chan, Jinrui wa Suitai Shimashita und Kyoukai no Kanata Idol Saiban. Es folgt ein langsam voranschreitendes Mittelfeld. Am unteren Ende der Prioritätenliste stehen die besonders Typeset-intensiven Projekte Gatchaman Crowds, Paniponi Dash und Zoku Sayonara Zetsubou Sensei, deren Bearbeitung mit sofortiger Wirkung ausgesetzt wird. Das ist auch für uns ärgerlich, zumal Gatchaman und Zetsubou Sensei seit geraumer Zeit fertig übersetzt vorliegen; da sie aber unmittelbar von Leys Ausscheiden betroffen sind, wird es erst mal beim Winterschaf bleiben, solange sich kein qualifizierter und hochmotivierter Typesetter (oder alternativ ein Lizenznehmer) dafür findet. Das tut uns wahnsinnig leid, sowohl als Anime-Fans im Allgemeinen als auch als Fansubber im Besonderen. Was das ebenfalls sehr gefragte, aber leider abartig zeitaufwendige Monogatari Second Series angeht, kann ich zumindest so viel „neue“ Information verkünden, dass wir dem von dieser Sisyphus-Arbeit zunehmend gefrusteten Typesetter jetzt verstärkt auf die Finger hauen. Es wird sich noch zeigen müssen, ob das Beschädigen seiner Finger dem Arbeitsfortschritt förderlich ist. Folge 07 könnte im September kommen. Andererseits hatten wir euch Gatchaman 01 vor gut zwei Jahren versprochen… orz. Gomen nasai. Sehr gomen nasai.

Übrigens ist auch Yume-iro Patissiere SP momentan ohne Typesetter. Leys Nachfolger in diesem Projekt – meine Wenigkeit – wird zurzeit noch angelernt. Wenn es nach der Übernahme wegen mir zu untragbaren Verzögerungen kommen sollte, dürft ihr mich doofen Kacknoob gerne zur Strafe mit getragener Unterwäsche präpubertärer Mädchen bewerfen.

Zusammenfassung: Alles läuft viel langsamer, als uns und euch recht sein kann. Wir versuchen der Sache Herr zu werden, können aber weder Verprechen abgeben, noch wollen wir euch Illusionen machen.

Joshiraku 07

Joshiraku Banner

Seid gegrüßt, werte Fans der gehobenen Unterhaltungskunst.
Wie versprochen haben wir es geschafft eine weitere Folge fertigzustellen, in der ihr den fünf Protagonistinnen zusehen könnt, während sie uns allerlei über Kultur, Geschichte und vieles mehr aus der japanischen Kultur erzählen und vorleben. Ich werde euch nichts zum Inhalt verraten, denn es ist einfach zu viel, worüber man reden könnte. Genießt einfach dieses kleine Meisterwerk von unserer Übersetzerin Nagisa-sayo.

Viel Spaß wünscht Euch
Euer SN-Subs-Team

Downloadlinks »

NrTitle720p720p_10bit
7Schläger sind gruselig, Fischgeschichte und Umkleideakten

Free! und Persona 3 – Spring of Birth lizenziert

Free! - BannerPersona 3 - Banner

Wie kürzlich bekannt wurde, hat sich der deutsche Anime-Publisher peppermint anime die Rechte an der ersten Staffel von Free! und an Persona 3 – Spring of Birth gesichert. Das bedeutet selbstverständlich, dass wir diese nicht mehr zum Download anbieten. Wenn euch die beiden Anime gefallen haben, solltet ihr den Kauf der DVDs oder Blu-rays in Erwägung ziehen. Schließlich kann man nie genug nasse junge Männer oder Teenager, die sich in den Kopf schießen, in seinem Regal stehen haben. Unter Gesichtspunkten der „artgerechten Haltung“ solltet ihr die Free!-Volumes vielleicht lieber in der Badewanne aufbewahren. Der Aufzug für Persona könnte zugegebenermaßen etwas schwerer umzusetzen sein…

Yumeiro SP 2 – Johnny und Maize

Yume_SP_Bannerl

Seid gegrüßt, Yume-Fans.
Wir haben die nächste Folge fertig und wie der Titel schon verrät, geht es hauptsächlich um den Neuen und einer Unbekannten namens Maize. Natürlich geht es um noch viel mehr, aber das werde ich euch nicht spoilen. Genießt die Folge und den sprachlosen Gesichtsausdruck, spoiler, wenn ihr von Johnnys Verwandtschaft erfahrt.

Viel Spaß wünscht euch
Euer SN-Subs Team

Downloadlinks »

NrTitle480p
2Johnny und Maize

 

Mahou Sensou – 08

Mahou Sensou Banner

Schönen guten Tag, all ihr Zauberschüler, es wird mal wieder Zeit für die nächste Lektion.
Hört alle gut zu, egal wie schön die Fassade ist, Finsternis kann sich hinter ihr verbergen.
Wizard Brace haben es in ihrer Vergangenheit ziemlich bunt getrieben, aber das werdet ihr selbst erfahren, denn in dieser Folge wird uns die Schulzeit von Kazuma gezeigt, dem Anführer der Ghost Trailer. Warum gründete er die Ghost Trailer, was hat Wizard Brace damit zu tun und … Ihrer werdet es selbst sehen.

Viel Spaß wünscht euch
Euer SN-Subs Team

Downloadlinks »

NrTitle720p720p_10bit
8Wizard Braces dunkle Seite

SN-Subs-Teamtreffen auf der Animuc 2015

20150412_123703Da wir in den letzten Wochen und Monaten außerordentlich produktiv waren (lol), haben wir uns vom 10. bis 12. April kurzerhand eine Auszeit genommen und zur Abwechslung mal ausgiebig der Todsünde der Faulheit gefrönt. Da wir unsere Seelen aber noch tiefer ins Höllenfeuer stoßen wollten als die eines ordinären Slowsubbers, haben wir uns auch gleich noch der Wollust und der Völlerei hingegeben. Dazu später mehr. Und wo könnte man seine eigene Verkommenheit besser zelebrieren als an einem Ort, an dem verlorene Seelen und gescheiterte Existenzen sich in Scharen tummeln! Kurzum, wir haben eine Anime/Manga-Convention besucht. Aber nicht irgendeine, wir sind ja auch nicht irgendwer! Nope, wir waren auf der einzig wahren Animuc. Die findet einmal im Jahr an drei Tagen in der Nähe von München statt. Aber das wusstet ihr ja schon. Falls dem nicht so war, dann steht es euch frei, euch in angemessenem Rahmen zu schämen.

Was haben sie denn dieses Jahr angestellt? »

   Wie es der Zufall so wollte, rückten wir am Freitag mit fast derselben Besetzung wie im Vorjahr an. Der einzige Unterschied bestand darin, dass wir vom japanischen Kaiser die drakonische Auflage bekommen hatten, uns an die Frauenquote zu halten, sodass wir leider auf Bioschoker und Solty, die sich einer Geschlechtsumwandlung kategorisch verweigerten, verzichten und stattdessen Fansub-fernes weibliches Menschenmaterial (hallo Maiki) in unser Kader integrieren mussten. Wir haben diese knallharte Umstellung knapp überlebt, lediglich Diskodier erlitt einen mittelschweren Fall von schweizer babylonischer Sprachverwirrung. Weniger Glück hatte unser Seelenfresser und nicht zu bremsender Elite-Foto-Sniper Raziel, der nur mit einem rohen Ei und einem halben Excalibur bewaffnet gegen ein radioaktiv verstrahltes Pikachu kämpfen musste, um überhaupt noch eine Eintrittskarte für das bayrische Eldorado des sinnlosen Geldausgebens zu ergattern. Am Ende war alles gut und wir standen/liefen uns die Füße wund, bewunderten tolles Cosplay, lästerten über schlechtes Cosplay und gaben unnötig Geld für gebrauchte Manga aus. Bei dieser Gelegenheit ein Kompliment an die Helfer der Animuc, die sich immer wieder dem Sturm der Otakuhorden beim Bring&Buy stellen müssen. Mit einem zünftigen Mahl im charmanten Klosterstüberl beendeten wir den Tag. Wir nutzten diese Gelegenheit, um das Fassungsvermögen von Anubis‚ Magen einer Prüfung auf Herz, Nieren und Schweinesteak zu unterziehen.
   Der nächste Morgen kam eindeutig zu früh und zu einer absolut unchristlichen Uhrzeit – nicht, dass wir es abseits von Saint Young Men so genau nähmen mit dem Christentum – mussten wir wieder auf der Animuc antanzen. Warum wir das mussten? Weil Blubb, neuerdings beglückter Inhaber eines Hatchune-Miku-Plüschis, und Rasparr, hoffnungsloser Kana-Hanazawa-Fanboy, einen Vortrag zum Thema Fansub hielten, der auch dieses Jahr wieder gut ankam. Aber um 10:00 Uhr! Am Morgen! Mitten in der Tiefschlafphase des durchschnittlichen Otaku! Das ist Folter! Mord! Illuminatenwerk! Ich ruf die Küstenwache! Und Aiman Abdallah! … Meh, Schwamm drüber. Anschließend taten wir im Grunde wieder dasselbe wie am Vortag: Unser unter Magenkrämpfen vom Mund abgespartes Kupfergeld für überteuertes, chemikalienbelastetes Spielzeug aus Singapur und schwarzweiße Schmuddelheftchen ausgeben. Bei einem todlangweiligen lehrreichen Vortrag über Anime im Zweiten Weltkrieg vermittelte ein bärtiger Mann dem ebenfalls bärtigen Brochuss das Wissen, dass die notgeile Spinne, die dem kleinen Marienkäfermädchen nachstellt, der wohl erste Lolicon der Animegeschichte war. Was auch erklärt, warum alle so eine Angst vor diesen Mistviechern haben. Vor Spinnen, meine ich, nicht vor Lolicons. Weil wir am Ende des Tages zu pleite für menschenwürdiges Essen waren, konsumierten wir in heiterer Runde gewisse kreisförmige, typisch italienische Gerichte. Bis zur Ekstase geschürt wurde die Heiterkeit von einer Runde Mario Kart 7. Entsetzt über die Fahrkünste ihrer Teamkollegen entzog sich SN-Vizechefin Hayate durch gekonnt ausgeführten Dreiviertelschlaf der virtuellen Gefahrenzone.
   Tag drei! Gemäß den Überlieferungen des Mabinogion nutzten wir Totengottkätzchen diesen Tag, um wie ein Schwarm ausgehungerter Wüstenheuschrecken über den Figurenhändler unseres Vertrauens herzufallen und mit dem Geld, das wir mit dem Verkauf unserer entbehrlichen Organe an zwielichtige Kittelträger erwirtschaftet haben, noch mehr vollbusige Mädchen aus Plastik für unsere stinkenden Otakuhöhlen zu kaufen. SN-Oberkater Ley führte die Verhandlungen härter als Kruppstahl, sodass wir hinterher zumindest noch etwas Kleingeld für den Bus und eine feuchte Scheibe Toast hatten. Womit auch dieser Tag überstanden war und das allgemeine Abreisefieber einsetzte. Einzig Umsatzkönigin Keiko und Cosplayprinzessin Nagisa blieben zurück. Es heißt, sie wollten nicht mit gefährlichen Sonderlingen wie dem Rest des Teams in Verbindung gebracht werden. Verständlich.
Figuya_BannerEs folgt ein wenig schamlose Werbung für den Figurenhändler unseres Vertrauens, Figuya. Die Truppe rund um Figuya-Chefin Jessica hat uns auch dieses Jahr wieder einige Hundert Euro aus den klammen Geldbeuteln gelockt. Schöne Partner sind das! Natürlich möchten wir euch nicht vorenthalten, mit welchen Schmuckstücken aus Figuyas Sortiment wir unseren erbarmungswürdigen Mangel an Hygiene, gutem Aussehen und sozialer Anerkennung zu kompensieren versuchen.

In Kauflaune geraten »

??????????????????????????????? P1090795

Links Zerstörer Amatsukaze (Raziel), rechts Zerstörer Shimakaze (Rasparr), beide aus Kantai Collection.

chara-ani asuna toy's_works moenori sword_art_onlineSinon

Links Yuuki Asuna (Brochuss), rechts Sinon (Maiki), beide aus Sword Art Online.

P1090796^99B7A6A6EBA9D064D0B5398A470AA886922069E0B4417E7EC8^pimgpsh_fullsize_distr

Links Araragi Koyomi (Rasparr) aus Monogatari, rechts Lisbeth (Ley) aus Sword Art Online.

Viel Spaß mit… öh… nichts?
Euer SN-Subs-Team

 

PS: Wer diesen Artikel zur Gänze liest und/oder ernst nimmt, ist selbst schuld, ätsch~

Yumeiro SP – Folge 1

Yume_SP_Bannerl

Hallo verehrte Leechergemeinde,
viele von euch haben verstärkt nach der zweiten Staffel von Yumeiro gefragt, hier ist eure Antwort.
Die Geschichte setzt zwei Jahre nach dem Sieg im Grand Prix an. Ichigo und ihre Freunde haben ihre Ausbildung in Paris abgeschlossen und kehren nach Japan zurück. Alle haben sich in gewissen Weise weiterentwickelt, was dazu führt, dass alle andere Wege beschreiten, was Ichigo sehr traurig stimmt. Seht euch den Rest selbst an!

Viel Spaß wünscht euch
Euer SN-Subs Team

Downloadlinks »

NrTitle480p
1Team Ichigo bricht auseinander

Page is created and edited by Natze & Ley21